trau schau wem

Als ich heute nach einer Besorgung in einem Baumarkt den Einkaufswagen wieder an seine Kette legte, sprang mir eine mir völlig unbekannte Chipmarke entgegen.

Nun bin ich mir sicher, dass ich den Wagen nicht verwechselt habe, muss aber annehmen, dass er mir in einem unbeobachteten Moment vertauscht worden ist.

Bisher war ich dem Phänomen noch nicht begegnet; aber wahrscheinlich handelt es sich um die spezielle Art eines kärglichen Broterwerbs, bei dem gelegentlich die eine oder andere Münze “herausspringen“ kann.

In meinem Fall konnte das nicht klappen; denn ich hatte mir den Einkaufswagen mit einem Chip geholt.  Im Rückblick hält sich die Befriedigung darüber, nicht beklaut worden zu sein, die Waage mit dem Bedauern für den Menschen, der auf derartige “Einnahmen“ hofft.

Ein Gedanke zu “trau schau wem

  1. Oft ist es nur die Gelegenheit. Mir kam auf die Art eine (bezahlte) Isoliertüte und zwei (unbezahlte) Kisten Mineralwasser abhanden.

    Wer‘ braucht…

Schreibe einen Kommentar zu manfred Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.