4 Gedanken zu “Nach dem Weltuntergang

  1. Nach der Apokalypse ist vor der Apokalypse. Vermutlich ist die Welt ja doch untergegangen und wir befinden uns in einem post-mortem-Stadium – es hat bloß noch niemand bemerkt.

    Gruß, ML

  2. Die Tragik besteht darin, dass wir heute wissen, auf welche Weise wir allen ein längeres Überleben sichern könnten, dass aber Dummheit, kurzatmige Gier und Hass die Maßnahmen vereiteln, die man ergreifen müsste.
    (vgl. dazu Jorgen Randers – Es helfen nur noch Katastrophen, SZ 29/30.XII.12, p 13)

  3. Ich fürchte, dass das leider stimmt. Ich habe online nach dem Artikel von Randers gesucht und bin auf der web-site der Süddeutschen an einer Bildergalerie zu 2013 auf den Markt kommenden Autos hängen geblieben. Von Vernunft dort (fast) keine Spur, dafür viel von Verblendung – im Grunde genommen unfassbar, wenn man auch nur ansatzweise darüber nachdenkt, welche Überlebensprobleme unseren Planeten quälen.

    Ein Zitat, das den Irrsinn zeigt:

    „So löst der … den … mit seinem 320 PS starken Sechszylinder ab. Der neue V8 leistet künftig 450 PS.“

    Mit den 450 PS ist man eben schneller am Abgrund …

    Gruß
    ML

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.