Verblassender Ruhm

Zwar erzielen ihre Werke immer noch steigende Preise bei Versteigerungen, aber die Namen der großen Meister der frühen Moderne werden seltener genannt.
Z.B Fernand Léger. Es ist ziemlich still um ihn geworden.

Leger_Three_Sisters_1952

Die drei Schwestern, 1952

Ich sehe ihn gern wieder, wenn sich eine Gelegenheit bietet; aber manchen “Feinsinnigen“ ist er zu grob. Das mag damit zusammenhängen, dass er in sozialistischem Elan einfach verständliche Werke für die Werktätigen schuf, was sich als tragisches Missverständnis erweisen sollte; denn die arbeitende Bevölkerung hat den Künstler wohl nie als einen der Ihren aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.