Textilien für gehobene Ansprüche

Nicht genug damit, dass die angebotenen Produkte wirklich gut sind, den Kunden soll auch sprachsymbolisch die Hochwertigkeit der Textilien bewusst gemacht werden, mit denen sie sich durch den Kauf umgeben.

Beim Durchblättern eines Katalogs fiel mir die Häufung gewisser Fachausdrücke auf, mit denen der Jargon der Experten  angereichert ist:

Tragekomfort
querelastische Qualität
weitenverstellbar
Hose mit Anti Smell-Finish
langstapelige Baumwollfasern
kombinierfreudige Hemden
kernige Optik
freizeitlich-gepflegter Outfit
outdoortauglich
klimatisierend
markante Steppung
formstabil
Leder mit Antik-Finish
Happy Office-Hemd
pflegeleicht dank Easy Care-Veredelung
kontrastfarben* angenähte Knöpfe
farbige Noppen aus Effektgarn
schadstoffgeprüft
bi-elastisches Gewebe
. . .

usw.
*) bemerkenswert: die adverbielle Verwendung

 

 

3 Gedanken zu “Textilien für gehobene Ansprüche

  1. So ein Happy Office-Hemd, kombiniert mit einer bi-elastischen Anti Smell-Finish-Hose in kerniger Optik könnte den freizeitlichen Tragekomfort bestimmt markant steigern. 🙂

    • Ganz recht, B.F! Und mit diesem sprachlichen Update aufgerüstet können Sie dann auch in einem ernsthaften Gespräch über zeitgemäße Bekleidung mithalten. Gruß, D.M.

  2. Diese Marketing-Sprache scheint mir sehr quer- bis bi-elastisch zu sein. Ob sie allerdings outdoor-tauglich ist, wage ich zu bezweifeln, denn sie smells bis zum Finish …

    Gruß, M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.