Entscheidende Fragen

Zu Beginn eines beachtlichen Films* von Hans Steinbichler stellt sich die Hauptdarstellerin in Gedanken drei für sie wesentliche Fragen:

–  Hast du Sex?  –  Bist du mobil? –  Hast du Familie?

Bei der ersten Begegnung mit dem Film wirkten die Fragen ganz überzeugend wichtig – im Nachhinein jedoch schienen sie mir mehr einer modischen Erwartungshaltung zu genügen,  als dass sie für eine zeitlos gültige Glücksformel  gelten könnten.

Wie wäre es statt dessen mit:

–   Kannst du mit dir allein sein?  –  Entscheidest du, was du arbeitest?  –  Hast du eine Zukunftsperspektive?

*) Hierankel, 2004

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.